zwanzigminuten

ich hab ´n neuen job.

in einer anderen stadt.
ich fahre mit dem fahrrad zur arbeit.
ich wohne in einer wg.
zusammen mit viel jüngeren leuten.
die fragen mich: wie lange brauchst du denn mit deinem fahrrad zur arbeit?
ich antworte: naja, ich bin nicht mehr so fit, wie ich gern wäre und brauch so 20 – 25 minuten…
echt? coole nummer! tolle leistung!
HäääH? danke!
ich hatte in der schule auch so einen, der is jeden tag 15minuten hin und nachmittags wieder zurück mit´m fahrrad! verrückt! ich könnt´ das nicht!
und mir wird klar, dass nicht die zeit, die ich für meine strecke brauche beeindruckt, sondern der fakt soooo lange fahrrad zu fahren! und ich denke mir: jawoll! ich bin viel fitter, als ich dachte!
und freue mich auf die nächte generation der leistungsgesellschaft

Ein Gedanke zu „zwanzigminuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.