pneuluebow

jetzt, wo der mohn so schön blüht

hatte ich die vision eines fotoausfluges in ein feld der roten blumen voller insekten und spinnen und ruhe und fragte eine kollegin, wo ich denn sowas finden könnte. und sie meinte: “in greese” “greese???” “na da bei lübow, da gibts das.” “ah, lübow, kenn ich, fahr ich hin” hab ich gemacht. und auch mohn gefunden, nicht so wie erwartet, aber doch ganz fein voll insektoidem getier, nicht so wie “früher”, aber doch lohnenswert! allein: die a20 hat das versaut! es gibt für mich kein widerlicheres geräusch, als das einer autobahn! also fiel greese aus und ich fuhr mit meinem neuen fahrrad einfach planlos weiter. und landete nach richtig feiner fahrt auf richtig feinem weg am nordöstlichen eingang von lübow. und fand dort am frisch gepflanzen biodieselfeldesrand einen riesigen haufen alter pneuummantelungen, also am rand eines maisfeldes lag ein riesiger haufen alter reifen. hab ich erstmal fotografiert: alte reifen vor maisfeld. und wie ausrufezeichen im hintergrund ein paar windräder. das war toll!

und fuhr dann weiter und entdeckte riesige weiße plastikfolie über heuballen und einen daneben angelegten reifenhaufen und fragte mich: “wo komm´n denn die bloß alle her, die reifen?” und: “warum liegen die hier alle rum?” und fuhr weiter und entdeckte einen riesigen reifenhaufen! diesmal als beschwerung einer riesigen plastikfolie über einem haufen was? und daneben einen reservehaufen, am waldrand gelagert. und in manchen der reifen wuchs was, deshalb glaube ich, die liegen schon länger hier rum…


jaaaaa!und der riesenhaufen was? lagert in einem grandios grossen feld von kamille! soviel davon auf einem haufen sieht man nicht oft! ob es da eine symbiose gibt? zwischen reifen und kamille? oder zwischen kamille und dem, was unter dem reifenhaufen unter der plastikfolie lebt? sehr sehr spannende fragen! und ich habe nicht mal den ansatz einer antwort.


aber es war ein schöner ausflug!

Sie wächst auf Äckern und auf Ödland, bevorzugt auf frischen, nährstoffreichen, eher humosen Lehm- und Tonböden

quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Echte_Kamille

Altreifen sind überwachungsbedürftige Abfälle, das heißt, der Transport, die Sortierung, die Lagerung und die Verwertung müssen der zuständigen Behörde angezeigt werden und bedürfen in der Regel einer behördlichen Genehmigung. Erzeuger von überwachungsbedürftigen Abfällen haben eine besondere Sorgfaltspflicht, den Verbleib ihrer Abfälle betreffend. Sie dürfen unter anderem nur an Verwerter abgegeben werden, die zur Behandlung dieser Abfälle berechtigt sind und die Übernahme mit korrekt ausgefüllten Übernahmescheinen dokumentieren können.

quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Altreifen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.