kinderschreck

als kinder

wir waren, die alten jetzt, spielte unser leben hauptsächlich im freien sich ab: wir waren draussen! das abenteuer im kinderzimmer war nur mit sehr viel phantasie und bei ganz schlechtem wetter möglich. und nicht wirklich richtig, notlösung eher.
aber dienstags um 17uhr50 sassen wir dann doch vorm fernseher: “tom und jerry”, und donnerstags “colt sievers” im unerlaubten westfernsehen…aber sonst: kindheit im freien. damals…

der alte mann versteht die moderne zeit mit ihren streams und likes und musthaves eher als treads; also widerwillig. lebt aber damit und behauptet steif und fest:”sowas hats früher nicht gegeben!”
genau wie alte männer es auch schon taten, als er selbst ein junger war…
und:”wir ham das alles ganz anders gemacht! damals…”

neulich war ich mal wieder am wandern durch mein schönstes land der welt und seinen wald, als überraschend ich drei jungens, ungefähr 10jahre alt, schätz ich, mitten im wald beim höhlenbauen erwischte: die warn richtig beschäftigt mit hammer und nagel und säge und strick und abenteuerten gewaltig an ihrem plan, wie auch immer der auch war.
und ich sah sie und war so extrem begeistert von diesem tun, dass ich ich hinging zu ihnen und ihnen das sagte. ich hab mich wirklich sehr gefreut, kinder im wald spielen zu sehen! so wie früher! so wie ich! damals…
“jungens, das find ich aber gut, dass ihr so im wald spielt…hab ich früher genausogemacht!”

völlig überrascht wirken sie, wohl haben sie mein kommen nicht bemerkt; ich bin wohl ein schleicher!
nein, nicht überrascht, eher entsetzt und völlig schockiert wirken sie: sehen mich an, lassen alles stehen und liegen und rennen weg, panisch!

na klar, hätt ich wohl genauso gemacht. damals…
hoffentlich kommen sie wieder und bauen weiter!

und hoffentlich bin ich jetzt kein gesuchter unbekannter, der im wald kindern auflauert

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.