farpen

der stausee farpen

…ist meiner meinung nach eines der wenigen beispiele für eine bereicherung der landschaft durch menschliches eingreifen. ich finde es immer wieder wunderschön zu sehen, wie dominant sich dieses gefingerte flachwasser in die mecklenburger hügel ergibt. als ich ungefähr sieben war wurde ein wall weit weniger hoch als die deiche an oder oder elbe in ein recht flaches tal geschüttet und staut seit dem mehrere kleine bäche zu einem durchschnittlich 1,5meter tiefen gut 50ha grossem kleinod der mecklenburger wasserwelt.
es gibt nur wenige direkte zugänge zum wasser, viel wald rundherum, felder und jede menge plätze zum allein geniessen. die grossen fische im see haben namen und reizen und fordern angler – da diese sich aber meist nur ungern weit von ihren autos entfernen hat der geniessende viel platz für sich und das, was er geniessen will.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.