elbe

die elbe

ist nach der warnow der lieblingsfluss: der einzige teil meiner familie, der nicht in mecklenburg lebt, tut das in magdeburg. an der elbe. deshalb war ich da schon seit immer oft. und der fluss, der durch die stadt fliesst war in meiner vergangenheit immer sowas wie der mississippi für huckleberry finn: der fluss!
die warnow war immer heimat, die elbe sehnsucht.
als bengel bin ich wohl zweidreimal im jahr mit oma und opa zu tante und cousinen bahnal nach magdeburg gereist und hinter wittenberge fuhr der zug auf der längsten brücke, die ich mir damals vorstellen konnte über die elbe. die brücke war alt und musste damals im schrittempo überfahren werden und machte echt heftige geräusche unter der last der eisenbahn – aber ich hatte immer eine platte nase, wenn wir am ende der brücke ankamen, so hatte ich mich ans zugfenster gepresst um zu sehen, wo wir da gerade rüberfahren.
und wenn der fluss zu dieser zeit hochwasser hatte war die nase besonders platt: soviel zu entdecken!

im juni 2013 heiratete eine cousine in einem schloss am elbufer und wir waren dabei und erlebten hochwasser zum ersten mal direkt: die katastrophe war wirklich schön: es war herrliches sommerwetter, wolkenloser himmel, wunderschöne feier und der fluss floss vorbei am hochzeitsschloss und kam lautlos immer dichter. das wasser stieg stetig höher, man konnte es am geländer der schlossterrasse erkennen, das immerweiter versank…völlig leise und belanglos unglaublich beeindruckend, ca. 2cm pro stunde.

als der elbdamm bei fischbeck brach versank das land um das hochzeitsschloss im elbewasser aber der priviligierte ort kam glimpflich davon und hatte elbe nur im keller. der hof nebenan verlor seine existenzgrundlage, seine tiere. der bräutigam spendete spontan das gesamte geschenkte hochzeitsgeld den hochwasseropfern… hut ab!
gut, wenn man viel davon hat…

im juli 2015 zeigte sich der fluss völlig gegenteilig: der schiffsverkehr wurde wegen niedrigwasser eingestellt und wir verbringen eine woche sommerurlaub in parey. zweimal finde ich die gelegenheit, zum sonnenaufgang am ufer zu wandeln, wunderschöne stunden….

…und irgendwann kommt elbewasser auch nach hamburg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.