literaturpreis

literaturpreise

werden an leute vergeben, die in ihrer sprache schöne geschichten schreiben oder weisheiten oder wahrheiten oder witze oder…
und wir und ich als deutschsprachige haben das glück, eine der kompliziertesten sprachen der welt zu sprechen, sagt der, der sie lernen muss und macht mich damit sehr glücklich, denn ich muss sie nicht lernen, sie wurde mir von mutter gegeben! danke dafür!!! und je länger ich sie spreche, desto bewusster wird mir, welch ein schatz sie ist! ich weiss es nicht, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass irgendwo auf der welt nochmal so eine interpretierbare, dehnbare, beugbare, verzierbare, harte, liebliche, brutale, beängstigende und weiche und schmalzige zusammenreihung von worten möglich ist. es ist schade, dass ihr potential mit der digitalen verschmelzung der welt und der globalisierung der gehirne das sein verliert, aber mancheiner weiss noch, was sie kann und schreibt sie auf für das reallife und das now und das comebald.
und diese mancheinen sollten dafür preise bekommen, literaturpreise.
derer gibt es einige und ich verfolge ihre verleihungen sehr genau und bin wirklich jedesmal enttäuscht ob der erhalter!
deshalb hier meine vorschläge für die nächsten deutschen:
till lindemann
udo lindenberg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.