deutsch

deutsch

ist ganz schön viel auf dieser welt, wohl mindestens zweidrittel der bevölkerung unseres planeten (so schätze ich) haben assoziationen zu diesem begriff: mercedes, weltkrieg, flüchtlinge, gelobtes land, bayern münchen, oktoberfest, qualität, mauer, rammstein, bmw, audi, volkswagen, hsv, dortmund, angela, ddr, Ordnung! Sauberkeit! Disziplin!, hitler, stasi. dirndl…weihnachtsmarkt

für mich ist deutsch vor allem eins: eine wunderschöne sprache!
jeder, der sie nicht von mutter hat und lernen muss, sagt: sie ist kompliziert! und unlogisch: warum gehe ich in die kneipe und bin dann in der kneipe? was ist ein überholender, was ein zu überholender, was ein überholter? was ein überholt wordener? oder ein überholt werdender? oder gar ein überholt worden werdender? oder was ist ein zu überholen werdender geworden, nachdem er nicht überholt worden ist? oder wurde?
und viele von denen, die sie von mutter haben sagen: “hab´ ich von meine mutter, musst dir nich wundern! die war die einzigste schlaue in die familie und hat mich den beigebracht! schon vom baby an! die hat mich gleich ganz früh in ein kindergarten gesteckt und geschworn wie schlau ich war! meene mudda is dufte!” oder auch: “mai muadr isch die beschte!” oder mutterkuchen von coppenrath und wiese doch alle gern wären…

je komplizierter das ganze, desto freier interpretierbar, desto spannender der umgang mit das! so man denn können würden wollte. und dürfen täte.rätätää…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.